13.08.2020 10:06:54
Gast
Login

                                             
NOCH      BIS ZUM 20. BADEN MASTERS
 
 
 
 
 
 

TURNIER | Reglement


Das Baden Masters wird von 20 Mannschaften gespielt, welche eine Round Robin in 4 Gruppen à 5 Teams bestreiten.

Jedes Spiel wird über 8 Ends gespielt. Bei unentschiedenem Spielstand nach 8 Ends, wird ein Zusatzend gespielt.

Bringt dieses Zusatz-End immer noch keine Entscheidung, entscheidet ein Last Stone Draw (LSD) über den Sieg.
Dieser fliesst in die DSC Wertung ein und gilt auch als Toss für das nächste Spiel.

Nach der Round Robin wird eine Gesamtrangliste erstellt. Die ersten 8 Teams dieser Rangliste qualifizieren sich für die Viertelfinals.

Die Sieger der Viertelfinals qualifizieren sich für die Halbfinals; die anderen 4 Teams werden alle auf dem 5. Platz rangiert (ex aequo).

Die Sieger der beiden Halbfinals spielen im Final um die Plätze 1 und 2; die anderen beiden Teams werden gemeinsam auf dem 3. Platz rangiert (ex aequo).

Es gibt keine Zeitbeschränkung, aber die Teams sind angehalten, sich an die im Spielplan angegebenen Zeiten zu halten.

Die WCF-Regeln werden angewandt. 

Hammer

1. Runde: Münzwurf für die Wahl der Steine und Beginn mit Shootout ODER die Wahl der Rinkseite für das Shootout und als zweites Team Shootout. Das zweite Team im Shootout muss auf der anderen Rinkseite spielen. Um Zeit zu sparen, spielen die Teams abwechselnd.  
Jedes Team spielt zwei Probe-Draws. Der dritte Stein wird durch die Umpires gemessen und notiert. Diese Distanzen gelangen nicht in die DSC-Gesamtwertung, sondern dienen lediglich zur Bestimmung des Hammers im ersten Spiel. Das Shootout erfolgt in Richtung Tee des Home Ends.

Nachfolgende Gruppenspiele: Der Hammer wird der Mannschaft mit dem besseren LSD aus dem letzten Spiel zugeteilt. Das Team ohne Hammer hat die Steinwahl. Spiele der 2. Runde, mit Beteiligung von Mannschaften mit einem "bye" in der ersten Runde; Verfahren für Hammer wie in der 1. Runde.

QF/HF/F: Der Hammer wird jener Mannschaft zugeteilt, die nach den Gruppenspielen in der Gesamtrangliste besser platziert war. Dieses Team hat auch Anrecht auf die Steinwahl.

Last Stone Draw (LSD)

Unmittelbar nach jeder Begegnung spielt jedes Team einen Stein (Skip und Wischen erlaubt) in Richtung Tee des Home Ends. Das Team, welches die Begegnung gewonnen hat, spielt dabei seinen Stein zuerst.

Alle Steine, welche innerhalb des Hauses zu liegen kommen, werden gemessen. Steine, welche ausserhalb des Hauses zu liegen kommen, werden mit 199.6 cm gewertet. Das schlechteste LSD Resultat pro Team wird gestrichen und gilt nicht für den DSC.

Rangierung nach der Round Robin / Draw Shot Challenge (DSC) 

1) Die Teams werden ausschliesslich nach gewonnen Punkten rangiert.

2) Sollten 2 oder mehr Teams gleichplatziert sein, entscheidet das Ergebnis des Steinspiels (DSC) während der Round Robin über die Rangierung.

 
HAUPTSPONSOREN
 
 
 
PARTNER
 
 
 
© Baden Masters - 2019 | CC Baden Regio - Zelgweg 15 - CH-5405 Baden-Dättwil
Created by:
Hostingpartner: